Nordische Krimis

Nordische Krimis

Zur Übersicht

 Viveca Sten • Beim ersten Schärenlicht (Nordische Krimis)Viveca Sten: Ein Fall für Thomas Andreasson

… weil die Reihe gekonnt privates Schicksal und fesselnde Fälle verbindet.

 

 

Hakan Nesser • Mensch ohne Hund (Nordische Krimis)Hakan Nesser: Ein Fall für Gunnar Barbarotti

… weil Hakan Nesser mit der Reihe um Kommissar Barbotti zeigt, dass ein Krimi auch ein guter Roman sein kann und die Geschichte hinter Opfern, Ermittlern und Fall erzählt. 5 Bände, startet mit „Mensch ohne Hunde“.

 

 

Hakan Nesser • Das grobmaschige Netz (Nordische Krimis)Hakan Nesser: Ein Fall für Kommissar Van Veeteren

… weil Kommissar Van Veeteren einer der ersten bekannten nordischen Ermittler wurde und somit
fast ein Vorbild für alle anderen sein könnte. 10 Bände, startet mit „Das grobmaschige Netz“.

 

 

Voosen & Danielsson • Später Frost (Nordische Krimis)Voossen und Danielsson: Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss

… weil Ingrid Nyström und Stina Forss beweisen, dass auch Frauen ermitteln können und ebenso gut ein charakterstarkes und sympathisches Ermittlungsduo im nordischen Krimi sein können. 3 Bände, startet mit „Später Frost“.

 

 

Jesper Stein • Unruhe (Nordische Krimis)Jesper Stein: Ein Fall für Axel Steen

… weil niemand sich so schön nichts von anderen sagen lässt wie Kommissar Axel Steen.
2 Bände, startet mit „Unruhe“.

 

 

Stieg Larsson • Verblendung (Nordische Krimis)Stieg Larsson: Ein Fall für Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander

… weil die Millenium-Trilogie fast schon ein Klassiker des nordischen Krimis ist und damit ein Muss.
3 Bände, startet mit „Verblendung“.

 

 

Jo Nesbo • Der Fledermausmann (Nordische Krimis)Jo Nesbo: Ein Fall für Harry Hole

… weil Harry Hole trotz teils kaputten Zügen sympathisch rüberkommt und er sich bei seinen Ermittlungen von niemandem bremsen lässt. 10 Bände, startet mit „Der Fledermausmann“.

 

 

Jussi Adler Olsen • Erbarmen (Nordische Krimis)Jussi Adler-Olsen: Ein Fall für das Sonderdezernat Q

… weil Carl Morck, sein Assistent Assad und die Sekretärin Rose nicht nur ein effektives, sondern auch ein Ermittlungstrio sind, das den Leser auch mal lachen lässt. Zudem hält die Reihe mit der Hintergrundgeschichte des Assad noch weit mehr als den jeweiligen Fall bereit. 6 Bände, startet mit „Erbarmen“.