Lieblingsbücher

Die Lieblingsbücher des BücherZeit-Teams

Auf der Suche nach einem neuen Roman hat man oft nur die gerade erschienen Bücher im Blick. Das geht auch uns so. Das ist schade, denn es gibt so viele ältere Bücher, die es verdienen, gelesen zu werden.

An dieser Stelle empfiehlt das BücherZeit-Team seine absoluten Lieblinge. Aus verschiedenen Genres stellen wir Bücher vor, die man unserer Meinung nach nicht verpassen sollte. Diese Liste möchten wir von nun an stetig erweitern. Am Ende der Seite finden Sie ein pdf-Dokument, das Sie sich ausdrucken können. Auf der ausgedruckten Liste können Sie bequem die Bücher abhaken, die Sie schon gelesen haben.   

“Unser allerbestes Jahr” von David Gilmour

Darum geht’s: Als Jesse nicht mehr zur Schule gehen will, lässt sein Vater sich etwas besonderes einfallen. Statt Schule schauen sie drei Filme pro Woche. Und dabei reden sie, nicht nur über die Filme, sondern auch über das Leben. Ein Buch über gebrochene Herzen und das Erwachsenwerden. 

Erschienen bei S. Fischer Verlage, erhältlich als kleine, gebundene Taschenausgabe für 10 Euro.

 

“So viel Zeit” von Frank Goosen

Darum geht’s: Sex, Drugs & Rock ‘n’ Roll – davon träumten Konni, Thomas, Rainer und Bulle als Schüler. Doch im realen Leben sieht das natürlich ganz anders aus. 25 Jahre später kommen sie auf die Idee, ihre Rockband wieder aufleben zu lassen. 

Erschienen als Taschenbuch im Heyne Verlag, 9,99 Euro

 

 

“Die Erfindung des Lebens” von Hanns-Josef Ortheil

Darum geht’s: Die Geschichte eines jungen Mannes von seiner Kindheit bis zu seinen ersten Erfolgen als Schriftsteller. Als einziger Sohn seiner Eltern lebt er stumm an der Seite seiner stummen Mutter. Erst spät kann er sich aus seinem Leben dort befreien und startet eine Karriere als Pianist. Als diese scheitert, sucht er sein Glück im Schreiben.

Erschienen als Taschenbuch bei btb, 12 Euro

 

“Es geht uns gut” von Arno Geiger

Darum geht’s: Arno Geiger erzählt nicht nur die Geschichte von Philipp Erlach, der das Haus seiner Großmutter erbt, sondern auch vom Leben seiner Eltern und Großeltern. Die Familiengeschichte beginnt mit Alma und Richard, die nichts mit den Nazis zu tun haben wollen, und 1938 ihre Tochter Ingrid, Philipps Mutter, bekommen.

Erschienen als Taschenbuch bei dtv, 11,99 Euro  

 

“Ein ganzes Leben” von Robert Seethaler

Darum geht’s: Andreas Egger wächst in einem Tal zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und baut mit an der ersten Bergbahn des Tals. Er lernt Marie kennen, die er jedoch wieder verliert. Viele Jahre später trifft er sie noch einmal wieder, als er seinen letzten Weg antritt…

Erschienen als Taschenbuch bei Goldmann, 11 Euro

 

 

“Die Bienenhüterin” von Sue Monk Kidd

Darum geht’s: Nach dem Tod ihrer Mutter wächst Lily bei ihrem Vater in einer bedrückenden Atmosphäre auf. Eines Tages flüchtet sie und trifft auf drei Schwestern, bei denen sie von nun an lebt. Dort lernt sie nicht nur alles über die Bienenzucht, sondern auch Liebe, Halt und Geborgenheit kennen. Bis plötzlich ihr Vater auftaucht…

Erschienen als Taschenbuch bei btb, 10 Euro

 

“Wie ein einziger Tag” von Nicholas Sparks

Darum geht’s: Für Allie und Noah ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch sie haben nur einen Sommer zusammen.14 Jahre später, kurz vor ihrer Hochzeit mit einem Anwalt, will Allie Noah noch einmal wiedersehen.

Erschienen als Taschenbuch im Heyne Verlag, 9,99 Euro

 

 

“Düstermühle” von Stefan Holtkötter

Darum geht’s: Kommissar Bernhard Hambrock ermittelt nach einem tödlichen Brandanschlag auf einen Gutshof im Dörfchen Düstermühle. Ein Münsterland-Krimi

Erschienen als Taschenbuch im Piper-Verlag, 9,99 Euro

 

 

“Ein Tag mit Herrn Jules” von Diane Broeckhoven

Darum geht’s: Als Alice Jules tot auf dem Sofa sieht, beschließt sie, einen ganzen Tag lang Abschied zu nehmen. Denn es gibt noch einiges zu klären, bevor sie ihren Mann ziehen lassen kann.

Erschienen als Taschenbuch im Rowohlt Verlag, 8 Euro

 

 

“Dienstags bei Morrie” von Mitch Albom

Darum geht’s: Jede Woche besucht der Journalist Mitch Albom seinen im Sterben liegenden Professor Morrie Schwartz. Albom, der eigentlich seinem Professor beistehen wollte, lernt stattdessen etwas über das Leben.

Erschienen als Taschenbuch bei Goldmann, 10 Euro

 

 

“Owen Meany” von John Irving

Darum geht’s: Nicht nur die Geschichte der besonderen Freundschaft zwischen dem kleinwüchsigen Owen Meany und John Wheelwright, sondern auch ein Stück über amerikanische Geschichte. Als die beiden Elfjährigen 1953 Baseball spielen, geschieht ein Unglück. Von diesem Zeitpunkt an hält sich Owen für ein Werkzeug Gottes.

Erschienen als Taschenbuch bei Diogenes, 14 Euro

 

“Schweigeminute” von Siegfried Lenz

Darum geht’s: Einen Sommer lang in den 60ern sind die Lehrerin Stella Petersen und der Schüler Christian ein Liebespaar, bis Stella verunglückt. Bei der Gedenkfeier blickt Christian zurück auf die Beziehung, die sein Leben verändert.

Erschienen als Taschenbuch bei dtv, 7,90 Euro 

 

 

“Deine Juliet” von Mary Ann Shaffer

Darum geht’s: Durch Zufall lernen sich Juliet und Dawsey aus Guernsey Ende der 40er- Jahre kennen, als er antiquarisch ein Buch kauft, das vorher ihr gehörte. In seinen Briefen erfährt sie von der Existenz der “Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf”. Schließlich beschließt Juliet auf die Insel zu reisen, um diese Menschen kennenzulernen.

Erschienen als Taschenbuch bei btb, 10 Euro

 

“Altes Land” von Dörte Hansen

Darum geht’s: Auf einem Hof im Alten Land wächst Vera ab 1945 nach der Flucht mit ihrer Mutter aus Ostpreußen auf. Sie fühlt sich fremd, bleibt aber trotzdem. 60 Jahre später steht ihre Nichte Anne mit ihrem kleinen Sohn plötzlich vor der Tür. 

Erschienen als Taschenbuch beim Penguin Verlag, 10 Euro

 

 

“Der Pfau” von Isabel Bogdan

Darum geht’s: Die Geschichte eines turbulentes Wochenendes auf einem Landsitz. Chefbankerin Liz und ihre Kollegen wollen eigentlich das Teamgefühl stärken, doch nicht nur ein verrückt gewordener Pfau, sondern auch die Problemlösung durch Lord McIntosh sorgen für Chaos.

Erschienen als Taschenbuch beim Insel Verlag, 10 Euro

 

 

“Der Schwarm” von Frank Schätzing

Darum geht’s: Biologe Sigur Johanson glaubt nicht an einen Zufall, als ein Fischer in Peru verschwindet, Ölbohrexperten in Norwegen auf ungewöhnliche Organismen stoßen und Wale unheimliche Veränderungen durchmachen. Johanson und der Walforscher Leon Anawak sind überzeugt: Eine Katastrophe kündigt sich an.

Erschienen als Taschenbuch bei Fischer Verlage, 11,99 Euro 

 

“Madame Cléo und das große kleine Glück” von Tanja Wekwerth

Darum geht’s: Madame Cléo, einst erfolgreiches Mannequin, kann kaum noch die Miete für ihre Wohnung bezahlen. Als sie ein Zimmer an Adamo und seine Tochter Mimi vermietet, findet sie neue Freunde. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los. Als Mimi eines Tages viel Geld findet, erwacht ein alter Traum zu neuem Leben. 

Erschienen als Taschenbuch bei Harper Collins, 9,99 Euro.

 

“Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry” von Rachel Joyce

Darum geht’s: Wie aus dem Weg zum Briefkasten ein Weg von 1000 Kilometern wird – Harold Fry wollte eigentlich nur einen Brief an seine im Sterben liegende, frühere Kollegin Queenie Hennessy einwerfen. Doch dann macht er sich auf den Weg und läuft und läuft und läuft, bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz.

Erschienen als Taschenbuch bei S. Fischer Verlage, 9,99 Euro, sowie als Taschenbuch mit großer Schrift für 12,99 Euro

 

“Pokorny lacht” von Frank Goosen

Darum geht’s: Pokorny, Sohn des Schrottplatzbesitzers, wird Komiker. Sein Freund Zacher wird Anwalt. So unterschiedlich die Welten sind, in denen sie leben, gibt es etwas, das sie eint und gleichzeitig auch trennt: die Liebe zu Ellen.

Erschienen als Taschenbuch im Heyne Verlag, 8,95 Euro.

 

 

“Bummel durch Deutschland” von Mark Twain

Darum geht’s: Mark Twain erzählt in vergnüglichem Ton vom Land der Dichter und Denker. Dabei geht er auch der deutschen Sprache auf den Grund mit Fragen wie, warum ein Fräulein kein Geschlecht hat, aber ein Kürbis sehr wohl.

Erschienen als Taschenbuch mit Illustrationen von Hans Traxler im Piper Verlag, 12 Euro

 

 

Inspector Jury ermittelt – Krimireihe von Martha Grimes

Darum geht’s: “Inspector Jury schläft außer Haus” ist der erste Fall für den britischen Ermittler, der den Mörder zweier Unbekannter in einem kleinen Städtchen sucht. Der Pfarrer, der Wirt, der Graf und viele weitere Personen des Ortes scheinen zunächst wasserdichte Alibis zu haben.

Erschienen als Taschenbuch im Rowohlt Verlag, 9,99 Euro

Mittlerweile gibt es 23 Fälle, der 24. Fall soll im Mai 2019 bei Goldmann erscheinen.

 

“Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green

Darum geht’s: In einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten lernen sich Hazel Grace und Augustus kennen. Eine wunderbare und zugleich traurige Liebesgeschichte

Erschienen als Taschenbuch bei dtv, Reihe Hanser, 9,95 Euro

 

 

“Die Schriften von Accra” von Paulo Coelho

Darum geht’s: Ein geheimnisvoller Fremder beantwortet in der Nacht, bevor ein feindliches Heer in Jerusalem einfällt, die wichtigsten Fragen zum Sinn des Lebens. Es geht um das Scheitern, die Zukunft, verpasste Gelegenheiten, Angst und die Liebe. Ein Buch voller mutmachender, wunderbarer Sätze

Erschienen als Taschenbuch bei diogenes, 9.90 Euro

 

 

Carl Mørck vom Sonderdezernat Q ermittelt – Krimireihe von Jussi Adler-Olsen

Darum geht’s: “Erbarmen” ist der erste Fall für Carl Mørck von der Kopenhagener Polizei. Als eine Frau spurlos von einer Fähre verschwindet, vermutet man zunächst den Tod durch Ertrinken. Doch sie wird in einem Bunker gefangen gehalten.

Erschienen als Taschenbuch bei dtv in einer Filmversion, 9,95 Euro, sowie als normales Taschenbuch, 10,95

Mittlerweile gibt es sieben Fälle, zuletzt erschien “Selfies”.

 

“Die unendliche Geschichte” von Michael Ende

Darum geht’s: In einer Buchhandlung entdeckt Bastian “Die unendliche Geschichte” und liest von den Abenteuern des Jungen Atréju. Er soll Phantasién und die kindliche Kaiserin retten. Zunächst ist Bastian nur Zuschauer, bis er sich plötzlich selbst im Buch wiederfindet. Ein Klassiker der Jugendbuchliteratur, für den man nie zu alt ist.

Erschienen als gebundenes Buch bei Thienemann, 20 Euro

 

“Herr Jensen steigt aus” von Jakob Hein

Darum geht’s: Als der Briefträger Herr Jensen eines Tages freigestellt wird, verlässt er seine Wohnung immer seltener. Treibt ihn die hohe Kunst des Nichtstuns an, oder verfolgt er einen höheren Plan?

Erschienen als Taschenbuch im Piper Verlag, 10 Euro

 

 

“Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten” von J.L. Carr

Darum geht’s: Die Geschichte eines Fußballwunders – Exfußballprofi und Grundschullehrer Alex Slingsby nimmt sich in Sinderby des Fußballvereins an. Wie durch ein Wunder gewinnen die Amateure im englischen Pokal Spiel für Spiel und schaffen es bis ins Finale. Eine Erzählung nicht nur für Fußballfans!

Erschienen als Taschenbuch im Dumont Buchverlag, 11 Euro.

 

“Der kleine Grenzverkehr” von Erich Kästner

Darum geht’s: 1937 wird der Schriftsteller Georg aus Berlin zu den Salzburger Festspielen eingeladen. Weil ihm die zuständige Behörde jedoch die Devisen verweigert, quartiert er sich in Bad Reichenhall ein, um auf dem Weg des “kleines Grenzverkehrs” doch noch an den Festspielen teilnehmen zu können. Doch es gibt Schwierigkeiten. Eine junge Frau hilft.

Erschienen als gebundene Ausgabe im atrium Verlag, 10,90 Euro

 

 

Hier gibt es alle Bücher als übersichtliche Liste zum Ausdrucken und Abhaken, hier klicken. Viel Spaß beim Lesen! Wenn Sie wissen wollen, ob wir ein Buch vorrätig haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder einfach eine Facebook-Nachricht. Telefonisch sind wir natürlich auch zu erreichen. Alle Kontaktdaten finden Sie hier.